Schöner Wohnen

In 3 Schritten den Kühlschrank aufräumen und reinigen

Den Kühlschrank gilt es, nicht oft zu reinigen. Trotzdem muss es ab und zu sein. Anderweitig kann es schnell zu Schimmel kommen. Zudem kann der Kühlschrank vereisen. Dann benötigt das Gerät mehr Energie und die Stromkosten steigen. Das Reinigen selbst ist beim Kühlschrank nicht schwer. Im Grunde sind es nur 3 Schritte.

Schritt 1: Alles ausräumen:

Als Erstes werden alle Lebensmittel aus dem Kühlschrank geräumt. Somit muss nicht um die Lebensmittel herum geputzt werden. Ebenso werden keine Stellen übersehen. Nach den Lebensmitteln,werden alle beweglichen Teile entnommen. Das sind unter anderem Gemüsefächer, Ablagen und so weiter.

Schritt 2: Reinigen:

Nun erfolgt das eigentliche Reinigen. Dazu wird möglichst heißes Wasser verwendet, welches etwas Spülmittel enthält. Es sollten keine Putzmittel mit Schleifkörnchen genommen werden. Somit fällt Scheuermilch schon einmal weg. Schließlich wird mit dem Seifenwasser und einem Lappen innen alles gereinigt- Ablagen, Fächer und Seitenwände. Schleifkörnchen würde die Oberflächen aufrauen und zerkratzen. Zudem sollte kein Topfreiniger mit Scheuerseite verwendet werden. Auch er führt zu Kratzern. Des Weiteren dürfen beim Reinigen die Gummidichtungen nicht vergessen werden. Ebenso gilt es, den Kühlschrank auch von außen zu säubern. Oftmals kann die Front mit Wasser/Wasser-Spülmittel feucht gereinigt und trocken gewischt werden.

Schritt 3: Kühlschrank einräumen

Nachdem der Kühlschrank gesäubert ist, wird er wieder eingeräumt. Zuvor sollten die Lebensmittel auf ihre Haltbarkeit kontrolliert werden. Was bald wegmuss, sollte sichtbar platziert werden. Somit wird sich beim nächsten Abendbrot oder Frühstück daran erinnert, dieses oder jenes Produkt als Erstes zu verbrauchen. Ebenso gilt es, das Obst und Gemüse in das Gemüsefach zu legen. Dort hält es sich am Längsten.

Autor: TextCreator | Image by Alexas_Fotos from Pixabay

Ähnliche Beiträge